Projekt: Sendme – A Message


Sendme - A Message

Was ist „Sendme – A Message“?

Kurz:

  • Ein Webformular bei dem Anonym eine Nachricht eingegeben werden kann.
  • Eine NodeJS Swagger-API die die Nachrichten entgegen nimmt und in einem RethinkDB Cluster speichert.
  • Ein Raspberry Pi mit einem NodeJS Script das ungedruckte Nachrichten abruft und auf einem POS Thermodrucker ausdruckt.

Lang:

Angefangen hat das Projekt als eine fixe Idee. Ich hatte von einem anderen Projekt noch einen POS Thermodrucker rum stehen und dachte mir an einem langweiligen Samstag so „Hey wäre doch cool wenn mir Leute da Nachrichten drauf schicken könnten“. Gedacht getan.

In Swagger schnell eine API zusammen geschustert >siehe hier< und über meinen API Boilerplate Code schnell die Controller und Helper geschrieben um die Daten in mein bestehendes RethinkDB Cluster zu schreiben.

Die API schnell noch in meinen Service Launcher geworfen und auf einem meiner Server gestartet. Läuft.

Für den POS Drucker hatte ich vom letzten Projekt bereits eine Schnittstelle. Also für den Raspberry Pi noch fix ein NodeJS Script geschrieben das alle 30 Sekunden neue Nachrichten abruft und ausdruckt. (Siehe unten)

Script angeworfen, ein paar Leuten Infos zur API gegeben und schon kamen die ersten Nachrichten aus dem Drucker. Läuft²

Erste echte Nachrichten
Erste echte Nachrichten

Aber nur von ein paar Leuten ist doch langweilig. Also ging es daran ein Frontend zu basteln damit jeder mir schreiben kann. Sollte ja auch schnell gemacht sein. Dachte ich… Wir spulen an der Stelle mal vor, über viele viele Verbesserungsvorschläge und Iterationen. Eine Woche später war das Sendme Webinterface fertig. Es zeigte an wenn eine Nachricht angenommen wurde, aktualisierte automatisch wenn die Nachricht gedruckt wurde und hatte sogar ein Webcam Bild des Druckers mit Best-Of Galerie.

So lief es dann für 5 Tage bis der erste Bot zuschlug. Für mich hatte ich schon lange das eintreffen des ersten Bots als Ende des Projekts gesetzt und dachte eigentlich das es deshalb schon viel früher damit zu ende geht. In Summe wurden über 400 Nachrichten an meinen kleinen Drucker gesendet und viele Leute hatten scheinbar Spaß damit auszuprobieren welche ASCII Kunstwerke man mit dem begrenzten Zeichensatz von so einem Gerät schaffen kann. Es wurden Gedichte geschrieben und ganz viel Quatsch gemacht. Meiner Meinung nach ein voller Erfolg :)

Die Best-Of Galerie findet ihr hier: https://adt-it.de/sendme/bestof.php

Hab ich was vergessen?

Gibt es etwas das euch daran interessiert und hier fehlt?
Schreibt es mir einfach in die Kommentare dann ergänze ich das noch.

Anbei noch ein paar Code Fetzen der wichtigsten Dateien.

Dateien

Backend

Raspberry Pi

Frontend

 

Haben sie Fragen oder Kommentare?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*